Gaddafi spielt mit unseren Bundesräten

Wer ist der grössere Tor: Der Tor selbst oder derjenige, der ihm folgt? (Obi Wan Kenobi)

Dass Gaddafi eine Witzfigur und ein Terrorist ist, ist ja hinlänglich bekannt. Was ist aber mit den Leuten, die mit solchen Typen noch in Verhandlungen treten? Die sich auf deren Wort verlassen? Die schwammige Verträge mit ihnen unterschreiben? 

Seit einem Jahr sitzen die Schweizer Geiseln in Haft. Politisch korrekt wäre im Moment zwar "Geschäftsleute mit vorläufigem Wohnsitz in Libyen". Das einzige, was unsere Bundesräte bis jetzt auf die Reihe gebracht haben war, dass die Leute nun noch ohne Gepäck im fremden Land sind...

Wie Yvette Estermann in ihrem Blog richtigerweise schreibt, hat die Schweiz eine lange und erfolgreiche Tradition im Vermitteln. Die Schweiz war weltweit bekannt für ihre Botschafterdienste. Seit der aktiven Neutralität von Calmy-Rey scheint so ziemlich alles in die Hosen zu gehen, was mit Aussenpolitik zu tun hat, alles nur noch PR-Show anstelle von Taten. Und nun lässt sich das Duo Rey-Merz von Gaddafi auch noch die Hosen runterziehen. Gestern noch haben sie geschleimt und immer wieder betont, dass sie 100%ig hinter dem Vertrag stehen, auch wenn der Gegenpart nur darüber lacht. 

Heute haben sie die Quittung für ihre Blauäugigkeit erhalten: Libyen stellt offiziell den Antrag an der UNO-Vollversammlung, die Schweiz aufzulösen. Was würde wohl passieren, wenn ein Land dies über die USA sagen würden? Oder England? Oder jedes Land mit nur ein wenig Selbstachtung. Aber darum können sich unsere Volkszertreter in Bern nicht kümmern. Sie müssen einen Vertrag erfüllen. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ein kritischer Blick auf die Schweizer Politik. Trotz immer stärker werdender SVP rutscht die Politik immer mehr auf die Linke Seite. Gerade in der Stadt Luzern nutzt die Öko-Allianz aus SP, Grünen und GLP ihre knappe Mehrheit aus, um ihre Fundamental-Politik durchzudrücken. 

 

Die SVP ist die einzige bürgerliche Partei der Stadt, die bei den letzten Wahlen noch zulegen konnte. In meinem Blog lesen Sie, welche Auswüchse wir in unserer schönen Stadt bekämpfen müssen. 

 

Grossstadtrat Peter With
Luzern-Reussbühl

 

http://peter.with.ch

peter@with.ch