Alterszentrum Staffelnhof wird verschenkt

Vor der Fusion wurde uns gross versprochen, dass das Alterszentrum eigenständig bleiben würde. Man wollte es nämlich in eine Stiftung umwandeln, was verschiedene Vorteile gehabt hätte. Zum einen hätte es so die künftige Rechnung der Stadt Luzern nicht belastet, zum anderen hätte die seit Jahren sehr gut funktionierende Struktur des Alterszentrums beibehalten werden können.

Leider kommt jetzt alles anders. Nachdem die Gemeinde Littau die Stiftungslösung in monatelanger Arbeit vorbereitet hat, hat der Stadtrat zusammen mit einem Überläufer des Gemeinderats Littau diese Lösung versenkt. In einer einzigen Sitzung ist man zum Schluss gekommen, dass man das so nicht will, und damit wird das Alterszentrum an die Stadt Luzern verschenkt. Dies hat unter anderem zur Folge, dass die Stadt Luzern das Alterszentrum Staffelnhof in Zukunft mit EINER MILLION FRANKEN pro Jahr subventionieren muss! Diese Million muss dann an einem anderen Ort wieder eingespart werden, damit die vertraglich festgelegten Fusionsgewinne wieder stimmen. Was sich durch diesen Entscheid noch alles verändern wird, wird die nahe Zukunft zeigen.

Kommentar schreiben


Ein kritischer Blick auf die Schweizer Politik. Trotz immer stärker werdender SVP rutscht die Politik immer mehr auf die Linke Seite. Gerade in der Stadt Luzern nutzt die Öko-Allianz aus SP, Grünen und GLP ihre knappe Mehrheit aus, um ihre Fundamental-Politik durchzudrücken. 

 

Die SVP ist die einzige bürgerliche Partei der Stadt, die bei den letzten Wahlen noch zulegen konnte. In meinem Blog lesen Sie, welche Auswüchse wir in unserer schönen Stadt bekämpfen müssen. 

 

Grossstadtrat Peter With
Luzern-Reussbühl

 

http://peter.with.ch

peter@with.ch