Um- und Neubau Staffelnhof in Gefahr?

Vor der Fusion war alles klar. Das Alterszentrum Staffelnhof muss renoviert werden, unser Vorzeige-Altersheim ist selbst in die Tage gekommen. So wurde dann ein Wettbewerb veranstaltet und ein Projekt zum Sieger gekürt. Doch durch die Fusion kommt Littau nun in Zeitdruck, denn man will die Sache noch vorher unter Dach und Fach bringen, bevor die Luzerner mitreden können.

Nun ist die Sache aber nicht ganz billig. Die Zimmer sollen nämlich stark vergrössert werden. Um die bestehende Bettenanzahl behalten zu können, wird es nötig sein, einen Neubau zu erstellen. Dies wird das teuerste Projekt, dass die Gemeinde Littau je in Angriff genommen hat. Interessant dabei: Obwohl die fusionierte Stadt dann die Folgen wird tragen müssen, beschliessen die Littauer Stimmbürger alleine über das Grossprojekt. Mit ein wenig Glück wird der Spatenstich noch vor der Fusion erfolgen. Ob Luzern ein solches Vorgehen akzeptieren wird, wird sich zeigen. Und was passieren wird, wenn die Littauer an der Urne Nein zur Sanierung sagen, steht erst recht in den Sternen. Auf jeden Fall würden dann die Stadtluzerner bestimmen, wie es mit dem Alterszentrum Staffelnhof in Littau weiter geht. Aber so wollten wir es ja...

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ein kritischer Blick auf die Schweizer Politik. Trotz immer stärker werdender SVP rutscht die Politik immer mehr auf die Linke Seite. Gerade in der Stadt Luzern nutzt die Öko-Allianz aus SP, Grünen und GLP ihre knappe Mehrheit aus, um ihre Fundamental-Politik durchzudrücken. 

 

Die SVP ist die einzige bürgerliche Partei der Stadt, die bei den letzten Wahlen noch zulegen konnte. In meinem Blog lesen Sie, welche Auswüchse wir in unserer schönen Stadt bekämpfen müssen. 

 

Grossstadtrat Peter With
Luzern-Reussbühl

 

http://peter.with.ch

peter@with.ch