Sind die Berner wirklich unzufrieden?

In allen Medien liest, hört und sieht man, wie unzufrieden vor allem auch die Berner SVP mit dem Kurs der Schweizerischen SVP ist. Man liest von “Teilung” und “Abspaltung” und denkt, in Bern gäbe es nur Widmer-Schlümpfe. Und dann fällt einem plötzlich die Berner Zeitung in die Hände. Und dort liest man Wunderliches: Nationalrat und Berner Urgestein Weyeneth spricht Klartext.

Obwohl er immer als der grosse Gegner der Schweizer SVP hingestellt wurde und für den “offenen” Berner Flügel, ist er offenbar ganz anderer Meinung. Er ärgert sich masslos über die Hinterlist der Bubenbergler, allen voran Bundesrat Schmid, der die SVP offenbar nur als Trittbrett benutzt hat(genau wie die Schlumpf-Familie). Es wird wohl bald so sein, dass eine Partei mit schweizweit 100 Mitgliedern über zwei Bundesräte verfügt, soviel zur Konkordanz. Doch dazu wird man in den monopolisierten zentralschweizer Medien wohl auch nie etwas Kritisches lesen.

Kommentar schreiben


Ein kritischer Blick auf die Schweizer Politik. Trotz immer stärker werdender SVP rutscht die Politik immer mehr auf die Linke Seite. Gerade in der Stadt Luzern nutzt die Öko-Allianz aus SP, Grünen und GLP ihre knappe Mehrheit aus, um ihre Fundamental-Politik durchzudrücken. 

 

Die SVP ist die einzige bürgerliche Partei der Stadt, die bei den letzten Wahlen noch zulegen konnte. In meinem Blog lesen Sie, welche Auswüchse wir in unserer schönen Stadt bekämpfen müssen. 

 

Grossstadtrat Peter With
Luzern-Reussbühl

 

http://peter.with.ch

peter@with.ch